Auf dem Rad

Nebenher
der Kräftigere
dunkler
Pelerine
mit Kapuze
singend
auf dem
Rad in
die Stadt
im
Bemühen
schneller
zu sein
scharf
an
der
hervorstehenden
Hauskannte
vorbei
unter der
Achsel
aus dem
Schlaf
gerissen

Über hgamma

Der Traum sagt mehr, als das was ich mir denken kann.

18 Antworten zu “Auf dem Rad

  1. Ich finde Deinen Einwand entsprechend, die Traumvorlage macht die Wortschöpfung nicht einfach, lg Hans

  2. Dein Urteil überzeugt, das Auge auf den Traum gerichtet, in Worte gefasst, das Unbewusste möchte das Bessere, dass Du mir meinst, nicht zulassen, ich werde mich bemühen, herzlichen Dank.

  3. Ja, der Traum meint mir auch, ich soll und muss meine „Notdurft“ nicht gering schätzen. Deine Einschätzung hilft, zum Unbewussten, mehr Klarheit in die Worte zu bringen, herzlichen Dank, lg Hans

  4. Es erinnerte mich an einen Film, in dem ein Junge in einem Hoodie mit seinem Fahrrad den Berg hinunter klettert und nach Hause geht
    (Nice post )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: