Fragen

An:
Angela Merkel
Wolodymyr Selenskyj
Wladimir Wladimirowitsch Putin
Emmanuel Macron

Können Sie mir bitte erklären; warum ein Gipfeltreffen den Frieden herbeibringen kann?

  • warum das Geschäft mit dem Gas, den Klimawandel nicht gefährden soll?
  • warum die Staatsvernunft sich nicht längst, der Ethik der unteilbaren Menschenwürde unterstellt hat?

(http://hansgamma.blogspot.com

6 Antworten zu “Fragen

  1. S.

    Ti fai tante domande 😉

  2. Hat dies auf From guestwriters rebloggt und kommentierte:
    Unsere Welt ist überfüllt mit Fragen und Empörung. Aber wer wagt es, die Regierungschefs zur Ordnung zu rufen und sie um klare Antworten zu bitten?
    Wollen diese Regierungschefs ein Auge für das gemeine Volk haben und noch mehr auf eine Umwelt achten, in der sich Pflanzen, Tiere und Menschen wohlfühlen und ohne Angst den kommenden Tagen entgegensehen können?

    • Weltlich und spirituell Mächtige sind an Ihre Überzeugung und Mission festgebunden
      Sie werden dem subjektiven Moment eines Menschen keine Beachtung schenken

      Die Angst
      das eigene Übel nicht zu verdrängen
      über sich selbst zur Einsicht zu kommen

      der Versuch zum Besseren
      zur Tat kann helfen

      von anderen
      sich in keiner Art und Weise abhängig zu machen

      • Wir sind zwar weltlichen und geistlich mächtigen Menschen unterworfen und an sie gebunden, aber das liegt in der Regel daran, dass wir selbst diese Menschen an die Macht gebracht oder ihnen erlaubt haben, Macht zu erlangen.

        Jeder von uns sollte an sich selbst arbeiten, unabhängig von den Menschen um uns herum, aber in Respekt und Dankbarkeit gegenüber anderen.

        In gleicher Weise muss jeder von uns an sich selbst arbeiten, nicht nur, um besser zu werden, sondern auch, um zu handeln. Passivität im Leben gibt anderen die Möglichkeit, ihre Macht und andere zu missbrauchen oder viele von sich abhängig zu machen.

        Deshalb ist es wichtig, sich in keiner Weise abhängig zu machen und die Freiheit des Denkens und Handelns hochzuschätzen.

      • Was ich nicht änder kann
        das muss ich ertragen

        wir sind alle
        in der Innenwelt
        und in der Aussenwelt
        verstrickt und gebunden

        die Arbeit daran
        ist sich selbst darüber
        bewusst zu werden

        die Innenwelt
        ist und wird
        der äusseren Macht durch
        – Folter
        – Unterdrückung
        – Hinrichtung
        nicht zugänglich

        wer ein Amt inne hat
        ob spirituell oder weltlich
        kann nicht sich sicher sein
        dass er
        bei seinen Entscheidungen
        – nicht –
        von seinem eigenen Schatten
        überfallen wird

        ich weiss mir nicht
        woran und wie der Nächste
        seine Arbeit
        zur Anerkennung
        der unteilbaren Menschenwürde
        vollbringen kann und muss

        der andere Mensch
        ist mir in seinem Innersten
        nicht zugänglich
        er bleibt mir Geheimnis

        dass der andere soll
        kennen wir aus den heiligen Schriften

        ein Despot
        ein Verbrecher
        wird den Gerechten
        nicht fürchten

        Freiheit ist ein Wort
        das in aller Munde ist

        jeder versteht
        dieses Wort auf seine Weise

        die eigenen Schattenarbeit
        ist die Kernaufgabe
        von uns Menschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: