Ein jemand

Ein jemand
steuert
den halb
geöffneten

prall vollen
nassen Koffer
zum Bahnhof

****

(http://hansgamma.blogspot.com

aus Metall

Vor die Menschwerdung
auf schwer begehbarem Weg

mit dem Fingerzeig
aus Metall

in die Landschaft zurück

****

(http://hansgamma.blogspot.com

von niemandem

Ein Fahrzeug
der Seele
darf nicht benutzt

von niemandem
in Gebrauch

an der Front
muss der Buchstabe
entfernt werden

****

(http://hansgamma.blogspot.com

Frage an: Miloš Zeman und Andrej Babiš

„Wir sind alle der unteilbaren Menschenwürde“

Können Sie mir bitte erklären
warum die Meinungsfreiheit
der Staatsgewalt allein

vor den Medien
und der Bevölkerung
Ihrer politischen Gesinnung entsprechend
den Vorrang hat?

****

(http://hansgamma.blogspot.com

Nie

Nie
zu keiner Zeit

hast Du
ein Auge
auf mich geworfen

im Traum
mit anderen
ohne Scham

verbotene Liebe
der Umarmungen

****

(http://hansgamma.blogspot.com

Nah

Nah
dem zurück

die Hand
im Traum

berührt
die Haut

****

(http://hansgamma.blogspot.com

den Gerechten

Den Zeugen
und den Gerechten

ist ein verträgliches
menschenwürdiges
Mass in ihrer Mission

gegen die
Ungläubigen
nicht beizubringen

****

(http://hansgamma.blogspot.com

Antwort an: Swami-Vivekananda

Den Gedanken
auf den Punkt gebracht

die Seele wird ihm
mit den eigenen Erinnerungen
in die Quere kommen

im Erwachen
das Naturereignis
dem Traum
mit dem Bewusstsein
zur besseren Einsicht
in der Wirklichkeit
zum Tun
möglich zu machen

die Seele
die grosse Schule
in der die Dinge
und das Leben
ihrer Bestimmung folgen

dem Traum folgt
eine Idee

die nicht aus
eigener Skizze

dem Übermut
der Spirituellen
aus dem Logos
entworfen

der Leib
ist das Gefäss
das von innen
und aussen
genährt wird

wer an seinen
selbst gemachten Gott glaubt

kann damit
als Zeuge keinen anderen
damit bekehren

der sogenannte Vater im Himmel
muss der Wirklichkeit halber
eine
seine eigene Mutter gehabt haben

hinter unserem Willen
steht der Antrieb
der wirklichen Natur

jemand
der sich mit seinem Ideal
zum Gott erklärt

dieser Mensch
will von seinen
eigenen Schattenseiten
nichts wissen

wer der Seele gehorsam ist
muss nicht beten
er muss
im eigenen Alltag
in der Arbeit
ihre Bestimmung
befolgen

die Ewigkeit
ist im hier und jetzt

die Wiedergeburt
geschieht in jedem
neuem Anfang
jedem neuen Leben

wir müssen
vor allererst den Zweifel
an uns selbst

uns nicht scheuen
uns vor dem Bösen
abzusetzen

eine Idee
entspringt dem Geist
dessen Wurzel
wir nicht erkennen können

wir sind Natur
in der Natur

wir alle sind
wie die Flüsse
die Berge
die Meere
das Universum
der Schwerkraft
der einen Seele
ausgesetzt

was dem anderen
das Gute ist
lass es ihn selbst entscheiden

die Vielfalt
umfasst
den Wunsch
des Menschen
zur Vereinigung
und Einheit

wir sind alle verletzlich
vielfach in Schwachheit
Leid und Not

wer nach Macht strebt
sich damit über das wirkliche Leben
zu überheben abzuheben versucht
der hat noch nicht erkannt
dass unser aller Ziel
der Tod ist

der Glaube an sich selbst
verändert nichts
als dass wir unter allen anderen
der gleiche sind und bleiben

wir sind den Kräften
auf Mutter Erde
des Kosmos
in allem ausgesetzt

wir sind nicht Gott selbst
auch wenn in uns
ein Tempel ist
in dem die Seele
aller Götter der Erde
von Anfang bis zum Ende
beherbergt

wir sind endlich
alle aus dem selben Stoff gemacht

die Seele kümmert sich nicht
der Gedanken
was für uns Menschen
möglich oder unmöglich
erscheinen mag

die Seele will das Leben
auch nach uns
in der Vielfalt erweitern

wir haben unser Kreuz
unser Sünden
selbst zu tragen

****

(http://hansgamma.blogspot.com

draussen im Garten

Ein Chor von
Fremdarbeitern

draussen
im Garten

mit ihrem
heimatlichen
Gessang
im Klang

ihn zu einer
Stimme
machen

****

(http://hansgamma.blogspot.com

an die Türfalle

Mit einer
Darmsaite

an die Türfalle
geheftet
gespannt

eine Melodie
erklingen zu
lassen

****

(http://hansgamma.blogspot.com